Herausgeber:
XOX Gebäck GmbH
Am Hastebach 8
31789 Hameln
Germany

Fon +49(0)5151 1073350
Fax +49(0)5151 1073351
E-Mail: info@xox.de

Vertretungsberechtigter Geschäftsführer: Edmund Erhard Besecke Geschäftsführer
Vertrieb, Marketing: Stefan Hund

Registergericht: Amtsgericht Hannover
Registernummer: HRB 100696
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß 27 a Umsatzsteuergesetz: DE 812410860

Konzept, Gestaltung und Realisierung:
Smartcon Media GbR
Ratiborer Str. 21
31789 Hameln
info@smartcon-media.de

Programmierung
Smartcon Media GbR
Ratiborer Str. 21
31789 Hameln
info@smartcon-media.de

Urheber- und Kennzeichenrecht
XOX ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, selbst erstellte Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, von  XOX selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Unternehmen. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung von XOX nicht gestattet.

Bildnachweis:
©LIGHTFIELD STUDIOS /Fotolia.com – #143401105; ©Antonioguillem /Fotolia.com – #99625386; ©chika_milan /Fotolia.com – #128149602; ©science photo /Fotolia.com – #166111232; ©Alexander Raths /Fotolia.com – #79913897; ©Soru Epotok /Fotolia.com – #131983532; ©lovelyday12 /Fotolia.com – #165991448; ©SFIO CRACHO/Fotolia.com – #108406975; ©BestForYou/fotolia.com – #142253347; ©industrieblick/fotolia.com – #65026533; ©THATREE/fotolia.com – #169063365; ©mikola249/fotolia.com – #106846192; ©auremar/fotolia.com – #160005103

Widerspruch Werbe-Mails
Die Nutzung der im Rahmen des Impressums oder vergleichbarer Angaben veröffentlichten Kontaktdaten wie Postanschriften, Telefon- und Faxnummern sowie E-Mail-Adressen durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderten Informationen ist nicht gestattet. Rechtliche Schritte gegen die Versender von sogenannten Spam-Mails bei Verstößen gegen dieses Verbot sind ausdrücklich vorbehalten.

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses
Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.

Unsere AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der XOX Gebäck GmbH

§ 1 Geltung der Geschäftsbedingungen
1. Unsere Lieferungen, Leistungen und Angebote erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Geschäftsbedingungen. Diese gelten somit auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden. Spätestens mit der Entgegennahme der Ware oder Leistung gelten diese Bedingungen als angenommen. Gegenbestätigungen des Käufers unter Hinweis auf seine Geschäfts- bzw. Einkaufsbedingungen wird hiermit widersprochen.

2. Abweichungen von diesen Geschäftsbedingungen gelten nur dann, wenn wir sie schriftlich bestätigen. Wir verkaufen ausschließlich auf der Basis dieser Geschäftsbedingungen.

§ 2 Angebot und Vertragsschluss
1. Unsere Angebote sind sowohl hinsichtlich der Preise als auch der Menge freibleibend und unverbindlich. Bei uns eingegangene Aufträge, Annahmeerklärungen und Bestellungen gelten als angenommen, wenn wir nicht binnen Wochenfrist schriftlich widersprechen.

2. Unsere Verkaufsangestellten sind nicht befugt, mündliche Nebenabreden zu treffen oder mündliche Zusicherungen zu geben, die über den Inhalt des schriftlichen Vertrages hinausgehen.

§ 3 Preise
1. Soweit nicht anders angegeben, halten wir uns an die in unseren Angeboten enthaltenen Preise bis zum Zeitpunkt der Bekanntgabe einer Preiserhöhung. Zusätzliche Lieferungen werden gesondert berechnet.

2. Im Interesse eines lauteren Wettbewerbes verpflichten sich die Käufer, die von uns bezogene Ware nicht unter den von uns berechneten Preisen zu veräußern. Für jeden Fall der Zuwiderhandlung ist eine Vertragsstrafe in Höhe von 10 % der Auftragssumme zu zahlen.

§ 4 Eigentumsvorbehalt
1. An den von uns gelieferten Waren behalten wir das Eigentum vor, solange uns gegen den Käufer irgendwelche Ansprüche aus der Geschäftsverbindung (einschließlich sämtlicher Saldoforderungen aus Kontokorrent) aus jedem Rechtsgrund jetzt oder künftig zustehen.

2. Der Käufer ist berechtigt, die Vorbehaltsware im ordnungsgemäßen Geschäftsverkehr zu veräußern, solange er nicht in Verzug ist. Verpfändungen oder Sicherungsübereignungen sind unzulässig. Die aus dem Weiterverkauf oder einem sonstigen Rechtsgrund (Versicherung, unerlaubte Handlung) bezüglich der Vorbehaltsware entstehenden Forderungen (einschließlich sämtlicher Saldoforderungen aus Kontokorrent) tritt der Käufer bereits jetzt sicherungshalber in vollem Umfang an uns ab. Wir ermächtigen den Käufer widerruflich, die an uns abgetretenen Forderungen für dessen Rechnung im eigenen Namen einzuziehen. Diese Einziehungsermächtigung kann nur widerrufen werden, wenn der Käufer seinen Zahlungsverpflichtungen nicht ordnungsgemäß nachkommt.

3. Bei etwaigen Pfändungen oder Zugriffen Dritter auf die gelieferte Vorbehaltsware wird der Käufer auf unser Eigentum hinweisen und uns unter Übersendung einer Abschrift des Pfändungsprotokolls unverzüglich benachrichtigen.

4. Bei vertragswidrigem Verhalten des Käufers – insbesondere Zahlungsverzug – sind wir berechtigt, die Vorbehaltsware zurückzunehmen oder ggf. Abtretung der Herausgabeansprüche des Käufers gegen Dritte zu verlangen. In der Zurücknahme der Vorbehaltsware durch uns liegt kein Rücktritt vom Vertrag.

§ 5 Liefer- und Leistungszeit
1. Liefertermine oder -fristen, die verbindlich oder unverbindlich vereinbart werden können, bedürfen der Schriftform.

2. Wir sind bestrebt, Lieferfristen und Liefermengen stets korrekt einzuhalten. Bei unvorhersehbaren Fristüberschreitungen oder Mengenunterschreitungen entstehen dem Käufer keine Ansprüche. Liefer- und Leistungsverzögerungen aufgrund höherer Gewalt und aufgrund von Ereignissen, die uns die Leistung wesentlich erschweren oder unmöglich machen – hierzu gehören insbesondere Streik, Aussperrung, behördliche Anordnungen usw., auch wenn sie bei unseren Lieferanten oder deren Unterlieferanten eintreten – haben wir auch bei verbindlich vereinbarten Terminen nicht zu vertreten. Sie berechtigen uns, die Lieferung um die Dauer der Behinderung zzgl. einer angemessenen Anlaufzeit hinauszuschieben oder wegen des noch nicht erfüllten Teils ganz oder teilweise vom Vertrag zurückzutreten.

§ 6 Mängelhaftung
1. Der Käufer hat die gesamte Ware unmittelbar nach Eingang des Liefergegenstandes zu untersuchen. Im Falle eines Mangels hat der Käufer uns unverzüglich, spätestens binnen Wochenfrist Anzeige unter genauer Mangelbeschreibung zu machen, widrigenfalls gilt die mangelbehaftete Ware als genehmigt und durch den Käufer akzeptiert.

2. Der Käufer ist verpflichtet, trotzdem die Ware anzunehmen und ordnungsgemäß zu lagern. Eine Rücksendung an uns darf nur nach unserer vorherigen schriftlichen Aufforderung erfolgen. Rügen über erkennbare Mängel, die uns später als 8 Tage nach Eingang der Ware beim Käufer zugehen, sind nicht mehr zu berücksichtigen. Bei rechtzeitiger und nachweisbar begründeter Mängelrüge haben wir das Recht und die Pflicht zu einer für den Käufer kostenlosen Ersatz-Lieferung. Sollte uns dies nicht möglich sein, ist der Käufer nach seiner Wahl zu Minderung oder Rücktritt berechtigt. Weitergehende Ansprüche, namentlich Ansprüche auf Ersatz eines Folgeschadens, sind ausgeschlossen.

3. Der Käufer ist des Weiteren verpflichtet, uns unverzüglich zu informieren, sobald er von der Geltendmachung von Mängelrechten durch einen Verbraucher hinsichtlich des durchgelieferten Kaufgegenstandes Kenntnis erlangt.

4. Die Ausschlussfrist gemäß §§ 478 Absatz 3, 476 BGB wird auf drei Monate ab Gefahrübergang beschränkt.

5. Mängelrügen an die Vertreter des Verkäufers sind nicht rechtswirksam.

§ 7 Transportkosten Die Lieferungen erfolgen, falls nicht anders schriftlich vereinbart, einschließlich normaler Verpackung kostenfrei an die vom Käufer benannte Empfangsstation.

§ 8 Gefahrübergang Die Gefahr geht auf den Käufer über, sobald die Sendung an die den Transport ausführende Person übergeben worden ist oder zwecks Versendung unser Lager verlassen hat. Falls der Versand ohne unser Verschulden unmöglich wird, geht die Gefahr mit der Meldung der Versandbereitschaft auf den Käufer über.

§ 9 Zahlungen
1. Zahlungen sind ausschließlich und unmittelbar innerhalb von 21 Tagen nach Rechnungsdatum porto- und spesenfrei an uns zu leisten.

2. Bei Überfälligkeit älterer Forderungen sind spätere Forderungen sofort fällig, ohne dass Skonto gewährt wird. Bei Zahlungen innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungsdatum gewähren wir 2% Skonto. Bei Überschreitungen der 21-Tage-Frist können Verzugszinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz der EZB zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer berechnet werden. Der Käufer ist zur Aufrechnung, Zurückbehaltung oder Minderung, auch wenn Mängelrügen oder Gegenansprüche geltend gemacht werden, nur berechtigt, wenn wir ausschließlich schriftlich zugestimmt haben oder wenn die Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt worden sind. Ein Zurückbehaltungsrecht des Käufers, das nicht auf demselben Kaufvertragsverhältnis beruht, ist ausgeschlossen. Zahlungen an unsere Angestellten dürfen nur bei Vorliegen einer schriftlichen Geldempfangsvollmacht unsererseits erfolgen. Schecks werden bis zu ihrer Einlösung als zahlungshalber verbucht.

3. Wir sind berechtigt, trotz anders lautender Bestimmungen des Käufers, Zahlungen zunächst auf dessen ältere Schulden anzurechnen. Wir werden den Käufer über die Art der erfolgten Verrechnungen informieren. Sind bereits Kosten und Zinsen angefallen, so sind wir berechtigt, die Zahlung zunächst auf die Kosten, dann auf Zinsen und zuletzt auf die Hauptforderung anzurechnen.

4. Wenn uns Umstände bekannt werden, die die Kreditwürdigkeit des Käufers in Frage stellen, insbesondere wenn er seine Zahlungen einstellt oder von ihm gegebene Schecks nicht eingelöst werden oder wenn andere Umstände bekannt werden, die die Kreditwürdigkeit des Käufers in Frage stellen, sind wir berechtigt, die gesamte Restschuld fällig zu stellen, auch wenn wir Schecks angenommen haben. Wir sind in diesem Fall außerdem berechtigt, Vorauszahlungen oder Sicherheitsleistung zu verlangen.

5. Die Nichteinhaltung unserer Zahlungsbedingungen berechtigen uns, ohne Ankündigung einer neuen Zahlungsfrist, weitere Lieferungen zurückzuhalten sowie vom Kaufvertrag ganz oder teilweise zurückzutreten oder Schadenersatz wegen Nichterfüllung zu verlangen, unbeschadet der sonstigen Rechte, insbesondere des Anspruchs auf Herausgabe der unter Eigentumsvorbehalt gelieferten Erzeugnisse im Falle der Zahlungseinstellung des Käufers, des gerichtlichen Vergleichs oder der Eröffnung des Insolvenzverfahrens.

§ 10 Mehrwertsteuer Die Berechnung der von uns gelieferten Ware erfolgt unter gesondertem Ansatz der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

§ 11 Haftungsbeschränkung Schadenersatzansprüche aus Leistungsstörungen und aus unerlaubter Handlung sind sowohl gegen uns als auch gegen unsere Erfüllungs- und/oder Verrichtungsgehilfen ausgeschlossen, soweit nicht vorsätzliches oder grob fahrlässiges Handeln vorliegt.

§ 12 Erfüllungsort Erfüllungsort für die Zahlung des Kaufpreises sowie die sonstigen Leistungen des Käufers ist Hameln. Der Erfüllungsort wird nicht dadurch geändert, dass wir die Versendung der Ware übernehmen.

§ 13 Gerichtsstand Gerichtsstand für alle Streitigkeiten – auch für Wechsel- und Scheckklagen gegen den Käufer – ist Hameln, sofern nicht das Gesetz zwingend einen anderen Gerichtsstand vorsieht. Bei Verträgen mit ausländischen Abnehmern gilt deutsches Recht.

§ 14 Online Dispute Resolution In Erfüllung der ODR (Online Dispute Resolution) weisen wir darauf hin, dass von der EU-Kommission eine Plattform zur Streitbeilegung zur Verfügung gestellt wird. Diese finden Sie unter dem folgenden Link: http://ec.europa.eu/consumers/odr/.

§ 15 Alternative Dispute Resolution Wir weisen darauf hin, dass die Allgemeine Verbraucherschlichtungsstelle des Zentrums für Schlichtung e. V. als Verbraucherschlichtungsstelle nach der ADR-Richtlinie 2013/11/EU (Alternative Dispute Resolution) agiert. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter folgendem Link: www.verbraucher-schlichter.de . Gemäß § 36 VSBG erklärt die XOX Gebäck GmbH, dass sie nicht bereit ist, an dem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

§ 16 Salvatorische Klausel Sollte eine Bestimmung dieser Geschäftsbedingungen oder eine Bestimmung im Rahmen sonstiger Vereinbarungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der Geschäftsbedingungen und sonstigen Vereinbarungen im Übrigen nicht berührt. Die unwirksame Bestimmung wird vielmehr durch eine solche ersetzt, die ihr in gesetzlich zulässiger Weise wirtschaftlich am nächsten kommt.

Stand: August 2017 XOX Gebäck GmbH, Am Hastebach 8, 31789 Hameln, Germany